Rituale der Gesichtspflege als wahrer Balsam für die Seele

Rituale der Gesichtspflege als wahrer Balsam für die Seele

Mir haben kleine neue Gewohnheiten und Rituale sehr dabei geholfen, mir wieder bewusst Zeit für mich zu nehmen. Oft vergessen wir nämlich im stressigen Alltag unsere Bedürfnisse.

Kennst du diese Tage, die vor lauter Aufgaben mit den Kindern, Stress auf der Arbeitund Diskussionen mit dem Partner wie im Flug vergehen? Diese Tage, an denen du abends ins Bett fällst und feststellst: “Ich hatte wieder keine Minute Zeit für mich und meine Bedürfnisse.” 

Gewohnheiten & Rituale als bewusste Me-Time 

Mein Motto ist: Es bringt mir mehr, wenn ich mirjeden Tag ein paar Minuten Zeit für mich nehme, als bis zum Wochenende zu warten, um etwas Größeres für mich zu tun. Diese kleinen Rituale wirken wie ein Verstärker. Denn sobald die Me-Timeeine neue Routine geworden ist, wird es viel leichter, mehr auf die eigenen Bedürfnisse zu achten.

Diese Idee war der Impuls für die Gründung meiner Naturkosmetikmarke “amo como soy”. Das ist Spanisch und bedeutet übersetzt,ich liebe mich, so wie ich bin. Die täglichen Rituale mit der Gesichtspflege als achtsamen Moment der Selbstliebe nutzen  — dazu möchte ich mich selbst und andere Frauen mit liebevollen Impulsen auf meinen Produkten anleiten.

Warum ist diese “Zeit für mich” eigentlich so wichtig? 

  • Der intensive Kontakt zu uns selbst wirkt beruhigend. Wir spüren eine tiefe Verbindung zu uns, fühlen uns beachtet und wertgeschätzt. 
  • Wenn es uns gut geht, können wir auch besser für andere da sein. Selbstliebe hilft uns, mit anderen liebevoller umzugehen.

Ich habe rausgefunden, dass es für mich am effektivsten ist, den Moment der Gesichtspflege mit einem Selbstliebe-Ritual zu verbinden, um die neue Gewohnheit “mehr Selbstliebe für mich” auf Dauer zu etablieren. Die Selfcare-Rituale brauchen nicht viel Zeit, steigern mein Selbstwertgefühl und ich fühle mich zufrieden und erfüllt. So habe ich vor Jahren angefangen und es ist bis heute ein fester Bestandteil meines Alltags. Wie ich das mache (und du das auch tun kannst), erzähle ich dir hier. 

Richte deine Aufmerksamkeit auf das Schöne

Ein wichtiger Aspekt davon ist es, unsere kritische innere Stimme zu beruhigen. Denn gerade, wenn wir uns im Spiegel ansehen, sind wir oft sehr unzufrieden mit uns selbst. Aber das können wir ändern. Wenn wir uns bewusst mit einer liebevollen Geste begrüßen, hilft das gegen die Negativitätstendenz unseres Gehirns. Es braucht Übung, um unsere Aufmerksamkeit vermehrt auf das Schöne zu lenken. Doch den Blick für das Positive können wir durch wiederholtes Training lernen.

Neue Rituale an bestehenden Gewohnheiten anknüpfen

Um neue Rituale zu etablieren, ist es am besten, wenn wir sie an bereit bestehenden Gewohnheiten (wie dem Eincremen des Gesichts) anknüpfen. So erinnern wir uns fast automatisch daran:Jedes Mal, wenn ich mich eincreme, mache ich die Selbstliebe-Übungen (= neue Gewohnheit). Mithilfe dieser Verknüpfung kannst du neue Selbstliebe-Rituale etablieren, die es dir erleichtern, in Kontakt mit dir selbst zu kommen und zu verinnerlichen, liebevoller zu dir selbst zu sein.

2 bis 3 Minuten Selbstliebe  — diese Zeit hast du!

Integriere diese amo como soy-Selbstlieberituale in deine tägliche Gesichtspflege  — morgens und abends. Zwei bis drei Minuten reichen dafür jeweils aus. Das Schöne ist: Diese hast du mit Sicherheit. Sich jeden Tag ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um sich selbst achtsam nah zu sein, ist wesentlicher effektiver und nachhaltiger, als sich wochenlang auszupowern und dann ein gesamtes Wochenende im Bett zu verbringen, Filme zu schauen oder ein ausgedehntes Beautyprogramm zu machen.

Folgende Selfcare Rituale mit verschiedenen Übungen können dir dabei helfen. Nimm deine zarte Berührung und den verwöhnenden Duft der Produkte dabei bewusst wahr. 

1. Bewusstsein schaffen

Wenn du deine Motivation, dein “Warum”, kennst, lassen sich neue Rituale einfach halten. Nimm dir für diesen Schritt eine halbe Stunde Zeit, bevor du mit der neuen Routine startest. Diesen Step machst du nur einmal, vor Beginn deiner neuen Routine

Nehme dir in Ruhe Zeit. Komme in Kontakt mit dir selbst. Vielleicht magst du erstmal meine Meditation zum Ankommen machen. 

Um eine Frau zu werden, die sich liebt und akzeptiert, so wie sie ist, ist es wichtig, diese Veränderung bewusst zu beginnen. Nimm dir ein Blatt und notiere dir Antworten auf die folgenden Fragen, um dein “Warum” zu finden: 

  1. Kennst du Situationen, in denen du dich nicht voll und ganz annimmst, so wie du bist?
  2. Kannst du mit absoluter Sicherheit wissen, dass du dichnicht stets voll und ganz lieben kannst, so wie du bist? 
  3. Welches Gefühl spürst du, wenn du an den Gedanken glaubst,du liebst dich jetzt gerade nicht so wie du bist
  4. Was wäre, wenn du dich bedingungslos lieben und akzeptieren würdest,so wie du bist?
  5. Erlaube dir, dass diese Gefühle dich umhüllen. Welche drei Wörter beschreiben für dich am besten diese Gefühle? 

Die drei stärksten Gefühle kannst du dir auf einen Zettel schreiben, um dich immer wieder daran zu erinnern, wie du dich fühlen möchtest. Du kannst daraus auch eine Affirmation machen, also einen positiven Satz(als ob es schon so wäre). Ein Beispiel: Aus der Frage 4 kommt bei mir “Ich fühle, dass ich zu mir stehe”. Die passende Affirmation könnte dann sein “Ich bin bei mir”Damit verinnerlichst du peu à peu dieses Gefühl in dir

2. Mit Freundlichkeit in den Spiegel blicken

Sich morgens und abends in Verbindung mit der Schönheitspflege Zeit für sich selbst  zu nehmen, ist wichtig. Bevor es an Tiegel und Flaschen geht, komme erstmal im Moment, im Hier und Jetzt an.

Atme einige Male intensiv ein und aus (gerne tief in den Bauch hinein). Spüre deine Füße auf dem Boden, richte dich auf, spüre deinen Körper. Das dauert nur Sekunden und kann dir so viel bringen. Schaue dich mit einem Lächeln wohlwollend im Spiegel an und begrüße dich liebevoll, so wie eine gute Freundin dich begrüßen würde: Hello, Beautiful. Hallo, meine Liebe. Finde eine Begrüßung, die dein Herz öffnet und die du magst. 

Sei dir deine beste Freundin. Diesen Selbstliebe-Impuls enthält meine Gesichtsreinigung auf dem Etikett. Denn genauso wie der erste Schritt aller Rituale für die Gesichtspflege die Reinigung ist, so ist es dein erster Schritt zu mehr Selbstliebe, dich selbst so zu behandeln und wertzuschätzen, wie du es bei deiner besten Freundin tun würdest. Ändere deine Sichtweise, fang an dich wie deine beste Freundin zu sehen und fühlen.

Affirmation für dich: “Ich bin mir meine beste Freundin”.

Das Pflegeritual beginnt nun mit dem Reinigen des Gesichts. Wie die Haut von Altlasten wie abgestorbenen Hautschüppchen und kleinen Schmutzpartikeln befreit wird, kannst du gedanklich den Ballast des Tages und der Nacht loslassen. Die Reinigung bereitet deine Haut auf die Wirkstoffe der nachfolgenden Produkte vor. 

Während du dein Gesicht reinigst, lege bewusst allen Ballast des Tages und der Nacht ab, um dich und deine Haut auf die liebevolle Pflege vorzubereiten. 

 

3. Das Schöne an dir erkennen und schätzen

Im nächsten Schritt steht deine Schönheit im Vordergrund  — und zwar die innere und die äußere! Bewusste Gedanken an deine positiven Eigenschaften, gemeisterte Schicksalsschläge und Herausforderungen stärken dein SelbstwertgefühlDabei verwöhnst du deine Haut liebevoll und sanft massierend mit SerumGesichtsöl oder Creme Maske.   

Deine Einzigartigkeit ist deine Schönheit. Jeder von uns hat wunderschöne Eigenschaften und einen ganz besonderen Lebensweg  — manchmal auch mit schwierigen Phasen. All das macht uns so einzigartig! Wenn wir das erkennen und nach außen tragen, entfaltet sich wahre Schönheit in uns. Darauf können wir stolz sein.

Genau darum geht es auch in diesem Pflegeschritt. So, wie du dich mit Liebe genährt hast, nährst du nun auch deine Haut mit den Powerwirkstoffen des Intensiv Serums und nimmst dabei deine Einzigartigkeit wahr. Die Botschaft des Repair Serums ist:

“Deine Einzigartigkeit ist deine Schönheit”. 

Frage dich: Was ist an mir einzigartig? Was habe nur ich erlebt, das mich zu dem geführt hat, was ich heute bin? Worauf bin ich stolz? Streichele dich sanft, während du das Serum aufträgst. Spüre deine einzigartige Haut und trete bewusst in Kontakt zu dem wertvollen Menschen, der du bist!

“Was tut dir gut?”.

Diese Frage stellt dir das Regenerative Gesichtsöl. Hier geht es um deine Bedürfnisse. Wenn wir Menschen über einen langen Zeitraum unsere Bedürfnisse unterdrücken und nicht erfüllen, macht uns das unzufrieden. Deshalb ist es so wichtig, ihnen jeden Tag etwas Platz zu geben 

Nutze diesen Impuls morgens, während du dein Gesicht mit dem Gesichtsöl pflegst, frage dich: “Was kann ich heute für mich tun, das mir wirklich gut tut?”. Sieh dich dabei, als wärest du deine beste Freundin. Die Antwort könnte beispielsweise sein, nach dem Mittagessen einen Spaziergang zu machen. Werde ganz konkret und plane es dir danach in deinem Kalender ein. 

Abends kannst du die Reflexion nutzen, um dich zu fragen: “Was hat mir heute richtig gut getan? ” Vielleicht hast du dir den Spaziergang gegönnt oder dich mit einer kleinen Teepause gut behandelt. Oder vielleicht war es was anderes, das dir gerade in diesem Moment bewusst wird. Perfekt  — so hast du etwas Neues gefunden, das dir gut tut! 

“Was magst du an dir?”.

Wenn du etwas mehr Zeit für dich hast, nutze sie für eine entspannende Gesichtsmaske. Sie wirkt intensiv und spendet deiner Haut den extra Kick an Feuchtigkeit und Lipiden. 

Ideal zum Beispiel, wenn du trockene Haut hast und deine Haut mit kraftvollen Wirkstoffen versorgen willst  — aber auch, wenn du dich einfach verwöhnen willst. Du trägst die Maske dünn auf deinem Gesicht und Dekolleté auf. Sieh’ dich im Spiegel an und lass dich von der Botschaft auf dem Deckel der Maske inspirieren, was magst du an dir? Denke dabei auch an deine Stärken und Fähigkeiten, an deine innere und äußere Schönheit

Du kannst diese Übung auch machen, wenn du die Maske nicht benutzt. Nimm dir den Tiegel und lies achtsam die Frage. Mit dieser Übung wirst du dir immer bewusster, wie viel Schönes und Gutes du bereits an dir hast. Eine andere Variante ist, mit dieser Frage zu meditieren. Du wirst erstaunt sein, was dabei alles hochkommt. Auch deine Gedanken zu dieser Frage in ein Journal zu schreiben, ist sehr wirkungsvoll. 

 

4. Dankbar sein

Dankbarkeit bringt dir Fülle. Wofür bist du heute dankbar? Das ist der Gedankenanstoß der Gesichtscreme. Mit Dankbarkeit richten wir sofort unsere Aufmerksamkeit auf das Gute und Schöne in uns und in unserem Leben. 

“Wofür bist du heute dankbar?”

Beim Auftragen der Gesichtscreme ist es Zeit, dankbar zu sein. Irgendetwas findet sich immer – auch, wenn der Tag noch so belastend war. Durch diese Frage ist der Fokus sofort auf das Positive gerichtet. Und wer dankbar ist, ist meist auch glücklicher. Das belegen Studien. 

Du kannst jeden Tag für etwas dankbar sein  — sei es klein oder groß. Gerade die kleinen Dinge übersehen wir oft: Das kann die liebevolle Geste einer Freundin sein, oder einfach die Tatsache, dass wir gesund sind, etwas zu essen haben und mit unseren liebsten Menschen zusammen sein können. 

Während du sanft deine Gesichtscreme aufträgst und dabei den wohltuenden Duft und deine Berührung bewusst wahrnimmst, frage dich morgensWofür bin ich dankbar? 

Und abendsWofür bin ich heute dankbar?


Zum Thema Dankbarkeit gibt es bereits viele Studien, die zeigen, dass sie uns glücklicher, gesünder und resilienter macht. Je mehr du sie praktizierst, desto mehr Fülle wirst du wahrnehmen. Probiere es aus!

 

5. Rituale etablieren: mit kleinen Schritten ans Ziel

Denke daran, es geht um kleine Schritte. Wir haben nicht gleich laufen gelernt  — das haben wir immer wieder aktiv geübt. Genauso ist es etwas ganz anderes, dies hier nur zu lesen, als den Effekt der Gesichtspflege als intensive Selbstliebe Rituale selbst zu erleben und zu erfahren. Erst, wenn du die Übungen machst, wirst du die Wirkung spüren. 

Wer die Rituale der Skincare mit Soulcare verbindet und es täglich über zwei bis drei Wochen praktiziert, wird eine Veränderung spüren: Nicht nur die Haut hat einen tollen Glow, sondern auch das innere Leuchten kehrt zurück und strahlt nach außenWer daran glaubt, dass wir anziehen, was wir ausstrahlen, kann sich doppelt freuen…

Jedes meiner Produkte enthält liebevolle Inspirationen, wie du deine tägliche Gesichtspflege für bewusste Selflove Rituale nutzen kannst. Entdecke meine vegane Selbstliebe-Kosmetik jetzt! 

Ich wünsche dir viel Freude mit dir als deine beste Freundin. 

Viel Liebe für dich, con cariño, deine Schareska

Life Coach für innere Schönheit und Gründerin der Naturkosmetikmarke amo como soy - auf Deutsch “Ich liebe mich, so wie ich bin”.

Your Daily Self Love Moment
amo como soy® – Skin & Soul Care
certified. natural. vegan.

 



Vollständigen Artikel anzeigen

Hauttyp bestimmen & richtige Gesichtspflege-Routine finden
Hauttyp bestimmen & richtige Gesichtspflege-Routine finden

Wie kann ich meinen Hauttyp bestimmen? Eine Frage, die du dir stellen solltest, wenn du auf der Suche nach der richtigen Gesichtspflege-Routine bist. Der Grund dafür ist ganz einfach: Kennst du die Bedürfnisse deiner Haut, kannst du gezielt die effektivsten Pflegeprodukte für die tägliche Beauty-Routine auswählen. 
Vollständigen Artikel anzeigen
Das macht Dankbarkeit mit dir.
Das macht Dankbarkeit mit dir.

Studien zeigen, dass Dankbarkeit viele positive Auswirkungen, wie besseres Selbstwertgefühl und höhere Lebenszufriedenheit, auf uns hat. Aber wie Dankbarkeit leicht praktizieren? In diesem Artikel bekommst du einige wertvolle Anregungen. 
Vollständigen Artikel anzeigen
Innerer Frieden  — und was er mit Schönheit zu tun hat!
Innerer Frieden — und was er mit Schönheit zu tun hat!

Wahre Schönheit kommt von innen. Stimmt das wirklich? Lies’ hier, warum innerer Frieden so wichtig ist, um sich schön und glücklich zu fühlen!
Vollständigen Artikel anzeigen